martes, 8 de diciembre de 2015

Freizeit


Was würden Sie einem Mitmenschen raten, der mit seiner Freizeit nichts anzufangen weiß?
Beziehen Sie folgende Aspekte in Ihre Überlegungen mit ein:
- Wie es dazu gekommen ist, dass es heute mehr Freizeit als vor dreißig Jahren gibt??
- Wie man in Ihrem Heimatland am liebsten seine Freizeit verbringt.
Vorschläge zur Auswahl
-          Art der Freizeitvernügen ist nach Kultur und Alter sehr verschieden
-          Beispiel einer besonders beliebte Freizeitaktivität .
Gründe für die Zunahme von Freizeit
                Verringerung der wöchentlichen Arbeitzeit durch:
Abschaffung der Samstagsarbeit (abgesehen von einigen Berufen) und des Schulunterrichts an Samstagen.
-          Erhöhung der Lebenserwartung -> Rentner haben viel Freizeit
-          Arbeitsersparnis im privaten Bereich und am Arbeitsplatz durch Maschinen und Geräte. (Waschmaschine, Geschirrspülmaschine usw.)
-          Zeitersparnis durch schnellere Verkehrmittel.
-          Optimierung der Kommunikationswege, z.B durch Fax oder E-mail
-          Erleichterung vieler Aufgaben durch Einsatz von Computern.
-          Kleinere Familien und dadurch weiniger Pflichten innrhalb der Familie.
Freizeit im Heimatland
-          Wann haben die meisten Menschen Freizeit?
-          Beschreibung gängiger Freizeitaktivitäten (z.B. Sportarten, Fersehen, Hobbys, Ausflüge usw.)
Einige Ratschläge zur Nutzung der Freizeit
-          Ausgleich zum alltag (zur Arbeit, zum Haushalt usw.).
-          Sich zu nichts zwingen und überlegen, was einem selbst Freude bereitet und Bestätigung verschafft .
-          Überlegen, ob man auch etwas Gutes für die eigene Gesunheit tun kann.
-          Sich in der kindheit erinnern -> was mochte man damals besoners gern?
-          Lernen, Muße zu genießen
-           Freizeit nicht unbedingt mit Konsum verbinden.
-          Alternativen zum Fersehen suchen.
-          In einen Verein oder Klub eintreten, um seine Freizeit gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten zu verbringen.
Vorschlage zur Auswahl
-          Sinnvolle Freizeitbeschäftigung wird auch in Zukunft wichtig sein
-          Vielen Menschen ist noch nicht klar, das in der Freizeit ein Ausgleich zum arbeits und Alltagleben geschaffen werden sollte
Tolo Pons
Quelle: – Sprechen – Schreiben – Mitreden

Von: Jo Glotz-Kastanis und Doris Tippmann

lunes, 7 de diciembre de 2015

Kohärenz und Verweis

In der geschriebenen Sprache drückt man sich variantenreich aus. sowohl bei der Wahl der Inhaltswörter als auch bei den Funktionswörten.

Lesen Sie die Beispielsätze und markieren Sie die Wörter, die einen Gegensatz ausdrücken.

75% Prozent der Befragten sprachen sich für einen Baustopp aus.

1. Aber der Landesregierung hielt an ihren Plänen fest.

2.  Dei Landesregierung dagegen hielt an ihren Plänen fest.

3.  Gleichwohl hielt die Landesregierung an ihren Plänen fest.

4. Dessen ungeachtet hielt die Landesregierung an ihren Plänen fest.

5. Demgegenüber hielt die Landes Regierung an ihren Plänen fest.

6. Die Landes Regierung indes hielt an ihren Plänen fest.