jueves, 28 de enero de 2016

Schule

SCHULE

1960 schrieben die ABC  Schutzen noch auf Schiefertafeln- seitdem hat sich vieles verändert.

Wenn Ihr  Einfluss darauf hättet, was und wie an den Schulen unterrichtet wird, welche Fächer und welche Unterrichtsmethoden würdet Ihr dann wählen?

Vorüberlegungen

1                    Welche Schulfächer gibt es und welche könnte es geben? Anwortet Ihr in Stichpunkten.

2                    Welche Unterrichtsmethoden kennt Ihr?

3                    Oft wird darüber gesprochen, welche Eigenschaften der „ideale“ Lehrer haben sollte. Wie steht es mit dem idealen Schüler? Welche Schülereigenschaften sind eurer Meinung nach

bei Lehren beliebt und welche sind weniger beliebt? Begründet Ihr  kurz eure Meinung.

Erklärt Ihr diese deutschen Sprichwörter mit eigenen Worten.

a)        „Früh übt sich, was ein Meister werden will.“.

b)       „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“

c)       „Voller Bauch studiert nicht gern.“

d)       „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer (=niemals) mehr.“

 

Gegebenheiten:

-          Bildungssystem ist wichtiger Faktor für persönliche Entwicklung und Grundlage für das geistige  Potenzial (= Leistungsfähigkeit) eines Landes.

-          Veränderungen im Schulsystem unterliegen den politischen, kulturellen und ökonomischen Verhältnissen eines Landes.

-          Meistens entscheiden Politiker und Bürokraten über Bildungssystem.

-          Schulbildung soll allgemeines Wissen vermitteln.

-          Alle Schüler sollen optimal nach ihren Fähigkeiten gefördert werden.

 

Eigenschaften, die als Erziehungsziel erstrebenswert erscheinen können

Aufgeschlossen                   gehorsam                             höflich                                   selbstsändig

bescheiden                          geschäftstüchtig                  kritikfähig                             selbstbewust

demokratisch                       gleichberechtigt                  mutig                                     sozial

diskussionsbereit                                hilfsbereit                             partnerschaftlich                tapfer

durchsetzungsfähig           

 

Vorschläge zur Auswahl:

-          Eigenes  interessantes Erlebnis aus der Schulzeit.

-          Die Schule vermittelt Wissen und Fertigkeiten, die eine selbständige Lebensführung ermöglichen sollen

-          Erlernen, wie die jeweilige Gesellschaft „funktioniert“ und wie man ein Teil von ihr wird.

-          Schule als Orientierungshilfe z.B. bei der Berufswahl.

-          Ausblick in die Zukunft.

-          Schuljahre sind oft auschlaggebend für die weitere Entwicklung im Leben.

-          Staat Familie, Schüler und Lehrer müssen  die Schulausbildung ernst nehmen  als investition in die Zukunft.

-           

-           

Pädagogische Konzepte und Schulsysteme-einige Vorschläge zur Auswahl:

-          Klassicher Frontalunterricht  d.h. die Schüler sind passiv.

-          Partnerarbeit.

-          Gruppen -und  Projektarbeit.

-          Einsatz von Medien und Computern.

-          Unterricht ohne Notendruck. (z.B. Waldorfschule)

-          Unterricht in Blöcken (z.B. eine Woche nur Musik, dann eine Woche nur Englisch)

-          3-gliedriges-Schulsystem: Haupt-und Realschule, Gymnasium.

-          Verschiedene Typen von Fachschulen, z.B. Wirtschaftsgymmasium.

-          Unterschiedliches Verhalten des Lehrers: streng, alternativ, offen, altmodisch, distanziert, motiviert, langweilig.

Wüschenswerte Veränderungen – einige Vorschläge zur Auswahl

-          Einheitliches europäisches Bildungssystem, um Anerkennung der Abschlüsse zu vereinfachen.

-          Kleine Klassen (weniger Schüler )

-          Nicht nur Wissensvermittlung, sondern darüber hinaus persönliches Interesse an den Schülern

-          Lehrstoff realitätshnäher gestalten.

-          Angebot der Schulfächer an die Bedürfnisse der Zeit anpassen, z.B. Computertechnik, Fremdsprachen, Kommunikationstechnologien, Einführung in die Betriebswirtschaft, Ernährungswissenschaft, Philosophie, Rhetorik.

-          Eigeninitiative der Schüler fördern.

-          Minderheiten (Auslánder, angehörige anderer Religionen, Behinderte) in den Unterricht integrieren .

-          Öfter unterschiedliche Unterrichtsmethoden ausprobieren(Aktionstag)

Weitere Fragestellungen zum Thema

1         Inwieweit wird Ihrer Meinung nach der Charakter eines Menschen durch Bildung beeinflusst?

2         Was ist Allgemeinbildung und lässt sich dieser Begriff in allen Kulturen gleich definieren?

3         Die Schulzeit ist eine wichtige Phase in der Entwicklung eines Kindes und Jugendlichen. Beschreibt  ein prägendes Ereignis aus eurer Schulzeit. Inwiefern hat die Schulzeit euch beeinflusst?

4         „Bildung ist ein Privileg der Reichen .“ Stimmt Ihr dieser Aussage zu? Beschreibt die Situation  in  eurem Heimatland und  begründert eure Meinung anhand von Beispielen.

5         In Deutschland gibt es fast nur noch gemischte Schulen (Koedukation), d.h. Mädchen und Jungen  werden gemeinsam unterrichtet. Untersuchungen haben gezeigt, dass Mädchen in manchen Fächern allein besser lernen und sich weniger unterdrückt fühlen. Welche Fächer könnten das eurer Meinung nach  sein?

6         Die Schule der zukunft. Was wird sich eurer Meinung nach ändern, was wird so bleiben, wie wir es gewohnt sind ? Begründet Ihr eure  Meinung.

7         „Frühzeitige Förderung der Hochbegabten?“ – Gleiche Bildungschancen für alle. „ Welche Aufgabe hat die Bildungspolitik? Begründet  eure Meinung.

8         Nicht das Kultusministerium sollte entscheiden, was Schüler lernen müssen, sondern eine Gruppe aus Lehren, Schülern, Eltern und Vertreten der Wirtschaft  sollten die Lehrpläne ausarbeiten . Stimmt Ihr dieser Auffassung zu ? Begründet  eure  Meinung, beachtet Ihr dabei auch die Situation in eurem Heimatland.

9         „Unterricht sollte nicht nur theoretisch sein, sondern auch schon jungen Schülern über einen längeren Zeitraum die Gelegenheit geben, in verschiedenen Bereichen praktische Erfahrungen sammeln zu können· „ Stimmst du diesem Vorschlag zu? Begründet  eure Meinung.

 

 

 

-           

 

 

No hay comentarios:

Publicar un comentario